FOLLOW US

SEARCH SITE BY TYPING (ESC TO CLOSE)

+39 338 879 6888
de
iten

Skip to Content

Reggio Emilia ist eine kleine Perle, eine Stadt im menschlichen Maßstab, in der die Zeit langsamer zu vergehen scheint.

Kreuzgänge von großem Charme, Arkaden, alte Handwerksgeschaefte, praechtige Plätze und großartige Werke der Industriearchitektur, mann kann auch nicht die  hervorragende Küche vergessen, wie der berühmte ParmigianoReggiano, der einst in den Moelkereien der Benediktinerklöster in den Gebieten Reggio Emilia und Parma hergestellt wurde.

Schon durch die architektonischen Werke des Architekten Santiago Calatrava, die berühmten Brücken  bei der Autobahn Ausfahrt, und den Mediopadana Bahnhof, (Alta Velocità-Hochgeschwindigkeit haben Sie eine Vorstellung davon was diese Stadt anbietet. Die Brücken von Calatrava gelten als die schönsten in Italien und haben internationale Anerkennung erhalten: Der European Steel Design Award 2009, ein Preis für den kreativen Einsatz von Stahl. 

Reggio Emilia ist auch aus historischen Gründen berühmt: Im Palazzo del Comune brachte der Kongress der Städte Emilia am 7. Januar 1797  die Republik Cispadana zur Welt, die bis 1799 an dauerte, als Napoleon von den Russen besiegt wurde. Diese Republik wählte die Trikolore (horizontales Banner) als Flagge, die später zur Flagge Italiens (vertikales Banner) wurde.

Das historische Zentrum ist voll von kleinen und großen Plätzen, die vor allem nach dem “achitectural restyling” den letzten Jahre zu lebhaften Treffpunkten geworden sind. Wir erwähnen nur einige:

Piazza della Vittoria und Piazza Martiri del 7 Luglio, wo sich das Stadttheater Valli und das Theater Ariosto befinden. Nicht weit entfernt  die Galleria Parmeggiani, die die Kunstsammlung von Luigi Parmeggiani mit Gemälden, Möbeln, Stoffen und Waffen aus dem 19. Jahrhundert sammelt.

Piazza San Prospero mit der  Basilika von San Prospero ( Schutzpatron von Reggio Emilia)

Piazza Prampolini, die wichtigste und größte, in der sich wichtige historische Gebäude befinden: das Baptisterium, der Bischofspalast und die Kathedrale.

Schließlich, wie können wir nicht Piazza Fontanesi erwähnen! Eines der charakteristischsten Plaetze im historischen Zentrum von Reggio Emilia die sich  am Abend mit vielen kleinen Lokalen, belebt und färbt .

Reggio Emilia ist auch  für seine Küche in der Welt bekannt.

In den letzten Jahren sind im historischen Zentrum, aber auch in den unmittelbaren Vororten, zahlreiche trendige Clubs entstanden, die traditionelle  Menüs neu interpretieren, wenn Sie aber die alte emilianische Küche probieren möchten, haben Sie die Qual der Wahl: Die Stadt bietet viele typische Restaurants.

Cappelletti in Brühe mit gekochtem Fleisch, Kräuter- oder Kuerbis Tortelli, Erbazzone, Prosciutto, Parmigiano-Reggiano …,  von unseren lokalen Weinen wie Lambrusco begleitet, sind nur einige der Köstlichkeiten des Ortes.

Reggio Emilia ist auf der ganzen Welt berühmt, auch für seine Mode! Tatsächlich wissen nicht viele, dass das Brand Max Mara, eines der wichtigsten internationalen Modehäuser , in dieser Stadt von Achille Maramotti in 1951 gegründet wurde und seinen operativen Hauptsitz in Reggio Emilia hat.

Maramotti war ein Kunstliebhaber und seine Sammlung zeitgenössischer Kunst ist noch immer im alten Max Mara-Gebäude in der Via F.lli Cervi zu sehen.

In der Provinz Reggio Emilia befindet sich das Dorf Canossa, ein Symbol der   Matildischen Länder. Canossa ist ein Mythos der Geschichte. Als Gang nach Canossa be­zeichnet man den im Januar 1077 erfolgten Gang des deutschen Königs Hein­rich IV. zu Papst Gregor VII.

Alcune nostre proposte completamente personalizzabili:

Back To TopBack To Top